Abgeordneter Pohl fordert schnelle Umsetzung der Drohnenausbildung

 In Aktuelles, Aktuelles - Aus der Region, Pressemitteilungen

Pressemitteilung vom 18.10.2019

 

Der Kaufbeurer Landtagsabgeordnete Bernhard Pohl hat in einem Schreiben an Bayerns Innenminister Joachim Hermann und Staatskanzleichef Dr. Florian Herrmann nochmals die Dringlichkeit einer Drohnenausbildung in Kaufbeuren untermauert. Gerade im Zuge des Besuchs von Ministerpräsident Dr. Markus Söder am kommenden Montag bei der offiziellen Eröffnungsfeier der KAT Akademie Allgäu zur Deutschen Flugsicherung (DFS) in Kaufbeuren wäre es nun der richtige und geeignete Zeitpunkt, um hier die Weichen zu stellen, macht der Freie Wähler-Politiker deutlich.

Pohl hatte schon mehrfach an die Staatsregierung appelliert, den Landtagsbeschluss von Oktober 2015 zur Drohnenausbildung der Einsatzkräfte im Katastrophenschutz nun endlich in die Tat umzusetzen. Auch die Schulung von Drohnenführern im Bereich der Sicherheitsbehörden und -einrichtungen schließe dies mit ein, so der Abgeordnete. Der Antrag wurde damals einstimmig gebilligt. Die Deutsche Flugsicherung führt in Kaufbeuren die Schulung der Soldaten der Luftwaffe im Bereich der Flugsicherung durch. „Wir haben hier in Kaufbeuren das Glück als einziger Standort in Deutschland eine kompetente und professionelle Ausbildungseinrichtung der DFS vor Ort zu haben“, sieht Pohl dies als „Leuchtturm“. Die DFS sei auf diesem Gebiet der größte Dienstleister Europas.

Die Nutzung der Drohnen nimmt jährlich zu, somit auch die Beanspruchung des Luftraums. „Wir brauchen daher ganz dringend eine fachmännische Ausbildung von Drohnenführern. Dies kann aus meiner Sicht auch im Rahmen eines unmittelbaren Lehrbetriebs durchgeführt werden“, verweist Pohl dabei auf den hiesigen Bundeswehrstandort, der über mehr als 30 Hörsäle verfügt.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt

Start typing and press Enter to search